Die Mainbeat-Erstis unterwegs

24.12.2018 | Meldungen
Eine etwas andere Weihnachtsgeschichte!

Am 4. Dezember machte sich ein Teil unserer EPRO-Radiogruppe Mainbeat auf den Weg in Richtung Nürnberg. Unsere Mission: Einmal über den Stadtrand hinausspähen und auch die Weihnachtsmärkte außerhalb von Würzburg unter die Lupe nehmen. Sinn und Zweck dieser kleinen Reise: Input sammeln, für unsere schon letzte EPRO-Sendung am 17. Dezember, die unter dem Motto “So weihnachtlich is(s)t nicht nur Würzburg“ stand. Der zweite Teil unseres Teams war auf dem Bamberger Weihnachtsmarkt unterwegs und alle reisten wir mit der Deutschen Bahn, die uns die Tickets gesponsert hatte.

In Nürnberg angekommen bemerkten wir erleichtert, dass der Wetterbericht sein Wort gehalten hatte; kein Tropfen fiel vom Himmel. Damit stand unseren Interviews nichts mehr im Wege und so machten wir uns heiter gestimmt auf den Weg zum Christkindlmarkt.

Nachdem wir dort die ersten stimmungsvollen Eindrücke auf uns wirken lassen und einem Kinderchor gelauscht hatten, packten wir unsere zwei Rolands, die Aufnahmegeräte, aus. Es war wirklich schön, wie gerne die meisten Leute uns von Geheimtipps zum Markt, ihren Weihnachtsritualen und typischen Weihnachtsessen erzählten, und davon, was denn deren schönstes und schlimmstes Weihnachtsgeschenk je gewesen sei. Es sind viele interessante aber auch äußerst ulkige Aufnahmen entstanden und wir können nicht leugnen, dass wir trotz der Kälte sehr viel Spaß hatten.

Und tatsächlich haben wir auch einiges dazugelernt. Wir wissen nun, was man unter Hutzelmännchen zu verstehen hat, warum die Nürnberger Bratwürste nur so klein sind, und, dass Heidelbeerglühwein wohl nicht außergewöhnlich ist, dafür aber umso besser schmeckt. Natürlich war der ein oder andere „Glüli“ auf dem Weihnachtsmarkt ein absolutes Muss. Und natürlich diente dieser bei den kalten Temperaturen als perfekter Wärmespender.

Neben den Einheimischen, die so manche unserer Fragen aufklären konnten befanden sich auch viele Touristen auf dem bekannten Weihnachtsmarkt. Zum Beispiel ein nettes Ehepaar aus Straßburg, das uns mit französischem Akzent von seiner Christkindlmarkt-Tour durch Franken vorschwärmte.

Auch mit unserer kleinen Kamera, der DJI Osmo fingen wir Szenen der Interviews und die doch schon sehr weihnachtliche Stimmung ein. Als dann aber die Speicherkapazität beider Aufnahmegeräte vollends ausgereizt, die Akkus der Kamera ebenfalls alle erschöpft und der letzte Glühwein ausgetrunken war, machten wir uns wieder auf den Nachhauseweg.

So lässt sich letztendlich sagen, dass es eine sehr gelungene Exkursion war, die viele schöne und neue Eindrücke mit sich brachte und für unsere Radiosendung von sehr hohem Wert war.

Nun bleibt nur noch eins zu sagen: 

Wir wünschen frohe Weihnachten und eine schöne Zeit mit euren Liebsten! 

 

Eure Mainbeat-Erstis